Anfahrt
Bus - Shuttle
Timetable
After-Hour
Tickets
Presse
Jugendschutz
Links
Beach Club 2007
Pics 2006
Pics 2005
Pics 2004
Videos
E-Mail
Impressum
 
 
reincarnation®Parade Part 13 in Hannover 2008

Auch 2008 keine reincarnation Parade in Hannover

In einer Zeit, in der die Love Parade im letzten Jahr in Essen an alte Rekorde angeknüpfen konnte, leidet Deutschlands zweitgrößte Parade an derselben Krankheit wie die "Mutter aller Paraden" seinerzeit in Berlin: Der Ablehnung eines Teils der Anlieger und Verwaltung an einigen Randerscheinungen einer ansonsten nach wie vor rekordverdächtigen Großveranstaltung wie Lautstärke, Übermut eines Teils der Teilnehmer aber auch dem Schmutz, der für wenige Stunden Teile der Innenstadt belegt.

Egal, wie bunt, exotisch, sonnig und friedlich die Riesen Veranstaltung ist, oft lautete in den letzten Jahren die 1. Frage danach, "Wieviel Sanitäts Einsätze hat's gegeben? Und 2. wieviel Tonnen Müll mussten beseitigt werden? Wir haben dann irgendwann immer schon ironisch ergänzt "Und wieviel Kubikmeter Fekalien mußten entsorgt werden?" Als ob es nichts wichtigeres als Sch... gibt!

Auch die deutlich unter 100 liegende Zahl an Sanitäts Einsätzen und die ebenso erfreulich zurückgegangenen Drogen Delikte haben vorallem dazu geführt, den Focus nun auf den Alkohol Konsum zu lenken. Nicht falsch verstehen! Das ist vorallem bei jungen Leuten ein ernst zu nehmendes Problem aber eben kein typisches Paraden Problem und andere Volksfeste werden deshalb ja auch nicht gleich infrage gestellt. Ein weiteres Problem war in den letzten Jahren die Tatsache, dass die Parade - gerade von offizieller Seite immer wieder kleingeredet wurde.

Wenn dann auf der einen Seite in den Medien beim Lister Meile Fest und beim Karnevals Umzug - der übrigens nach wie vor durch Hannovers Innenstadt führt - im Februar jeweils 100 000 Besucher gezählt werden, bei der reincarnation Parade aber nur 30.000 (!!!), stimmt die Relation einfach nicht und Sponsoren, die ihr Engagement auch von Kontaktzahlen, die bei einer Veranstaltung zu machen sind, abhängig machen, bleiben weg oder zahlen weniger.

Und schon fehlt zum 1. mal Geld...

Wenn dann parallel noch die Neigung beim Publikum zunimmt, Getränke am liebsten kistenweise mitzubringen und nicht vorort zu kaufen, fehlt der Gastronomie als einer zweiten wichtigen Finanzierungs Quelle der Parade Geld. Fazit: Sie zahlt weniger.

Das zieht einen zweiten Rückzug der Sponsoren im Gastro Bereich nach sich (Stichwort: Fühlbar kleinere Umsätze).

Wenn dann auch noch eine Verlegung der Parade aus der City in den City Rand Bereich verfügt wird - verbunden mit der Auflage, das ganze Gelände einzuzäunen wird´s allmählich eng!

Kurzum: In diesem Jahr wird es in Hannover keine reincarnation Parade geben.

Vielleicht nach einer Pause von dann 2 Jahren im nächsten Jahr.

Die Anzahl der Anfragen von Euch aber auch von potentiellen Truck-/ Float Betreibern hat sich jedenfalls gegenüber dem Vorjahr schon mehr als verdoppelt.

Sorry für die schlechrten News und drückt die Daumen!

Euer reincarnation network team

Powered by


clic-circle